Could not load menu.

Inkompatible Grafikhardware

Die folgende Grafikhardware ist inkompatible mit der 3D-Benutzeroberfläche von Yenka:

VIA UniChrome Pro VN800
(enthalten, zum Beispiel, in Fujitsu-Siemens Amilo Pro V2030 Laptops)
Symptome: der Hintergrund für das Hauptfenster erscheint nicht und der Rechner friert ein.

Andere häufige Probleme

Einige andere Grafikkarten und Treiber weisen weniger schwerwiegende Probleme auf, die normalerweise durch das Upgraden zu den neusten Treibern behoben werden können, oder in anderen Fällen durch das Anpassen des Hardware-Beschleunigungslevels (hardware acceleration level) in der Ansicht-Systemsteuerung.

NVIDIA graphics chipsets - 8xS Anti-Treppeneffekt-Einstellung
Symptome: Horizontale Streifen auf dem Bildschirm
Problemumgehung: Reduzieren Sie die Anti-Treppeneffekt-Einstellung zu 4x:

  • in der Systemsteuerung: doppelklicken Sie auf "NVIDIA Control Panel" ("NVIDIA Systemsteurung"). Wenn das Fenster offen ist, klicken Sie auf "3D-Einstellungen" ("3D Settings") und wählen dann 4x von der Anti-Treppeneffekt Leiste.

S3 KM400/KN400/MMX/K3D/UniChrome/DeltaChrome graphics chipsets
Symptome: Stürzt ab beim Darstellen von 3D-Grafiken.
Problemumgehung: deaktivieren der Hardware-Beschleunigung

  • öffnen Sie die Ansicht-Systemsteuerung: unter dem "Einstellungen"-Tab, wählen Sie "Erweitert" und dann "Problemlösung" ("Troubleshoot") und passen Sie den "Hardware-Beschleunigungs"-Schieberegler an.

SiS 650 graphics chipsets
Symptome: Unvorhersehbare Programmabstürze.
Problemumgehung: kann durch das Upgraden zu den aktuellsten Treibern gelöst werden.

SiS 650-750 graphics chipsets
Symptome: 2D-Objekte erscheinen nicht, wenn Sie auf den Bildschirm gezogen werden.
Problemumgehung: deaktivieren der Hardware-Beschleunigung

  • öffnen Sie die Ansicht-Systemsteuerung: unter dem "Einstellungen"-Tab, wählen Sie "Erweitert" und dann "Problemlösung" ("Troubleshoot") und passen Sie den "Hardware-Beschleunigungs"-Schieberegler an.

Integrierte Intel (82865G) Grafikkarten - Texture-Compression-Einstellung erzwingen
Symptome: Passiert normalerweise wenn ein Modell in Yenka Elektrizität und Magnetismus erneut geladen wird: verdunkeln oder Farbänderungen von Strukturen, der Displaytreiber ialmrnt5 reagiert nicht mehr, was dann zu einem kompletten Systemreboot führt, der blaue Windows-Bildschirm erscheint mit der Information, dass der ialmrnt5-Treiber in einer Endlosschleife feststeckt.

  • Gehen Sie zur Systemsteuerung. Finden Sie und dann doppelklicken Sie das "Intel (R) Extreme Graphics 2"-Icon. Erlauben Sie jegliche Art von Strukturkompression "Force S3TC Texture Compression" (Force S3TC Texture Compression erwzingen) oder "Force FXT1 Texture Compression" (FXT1 Texture Compression erzwingen) oder beide. Danach klicken Sie "Anwenden" in beiden Dialogen und starten Yenka neu.
  • Hinweis: Dies ist nur für neuere Intel Displaytreiber nötig.

ATI graphics chipsets - Catalyst AI Einstellung
Symptome: bei einigen 3D-Objekten fehlt der Text
Problemumgehung: Deaktivieren Sie Einstellung des Catalyst AI:

  • rechts-klicken Sie auf den Desktop und wählen Sie "ATI Catalyst Control Center" (ATI Catalyst Kontrolle). Klicken Sie auf "Ansicht" (View), dann "Erweiterte Ansicht" (Advanced View). Öffnen Sie die "3D"-Option und dann wählen Sie "ATI Catalyst AI". Klicken Sie die "ATI Catalyst AI deaktivieren"-Kontrollbox und klicken dann "Anwenden".

Wenn Sie irgendwelche Probleme haben, E-mailen Sie support@yenka.com.